Login
Deine Suchergebnisse

Kokos-Joghurt-Gugelhupf

ZUTATEN (für ca. 20 Stücke):

– 1 1/2 Becher (à 150 g) Vollmilch Joghurt
– 2 1/2 Becher Zucker (à 175 g)
– 1 Prise Salz
– 1 Päckchen Vanillin-Zucker
– 6 Eier (Größe M)
– 1 1/2 Becher (à 220 ml) Öl
– 1 Becher (120 g) Mehl
– 2 Becher (à 150 g) Weichweizen Grieß
– 1 Becher (65 g) + 1 EL Kokosraspel
– 1 Päckchen Backpulver
– 125 ml frisch gepresster Zitronensaft
– Fett und Mehl für die Form

ZUBEREITUNG:

Joghurt in eine Schüssel füllen. Joghurtbecher abwaschen, gut abtrocknen. 1 1/2 Becher Zucker, Salz, Vanillin-Zucker und Eier in eine Schüssel füllen. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen. Öl und Joghurt zufügen und unterrühren.

Mehl, Grieß, 1 Becher Kokosraspel und Backpulver mischen, zufügen und gut unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Gugelhupfform (2,6 Liter Inhalt) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter ca. 20 Minuten abkühlen lassen, stürzen, zurück in die Form geben. Mit einem Schaschlikspieß mehrmals einstechen. Inzwischen 1 Becher Zucker und Zitronensaft aufkochen, 2–3 Minuten köcheln lassen. Langsam gleichmäßig über den Kuchen laufen lassen und ihn so damit tränken. In der Form ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

Abschließend aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Mit 1 EL Kokosraspel bestreut anrichten.

Powered by themekiller.com anime4online.com animextoon.com